Imkerverein Schillingsfürst

Let it bee

Willkommen auf der Homepage des Imkerverein Schillingsfürst. Wir sind die Interessensgemeinschaft der Imker von Schillingsfürst und Umgebung.

Wer wir sind

Aktuelles im Verein

Bienenschwarm entdeckt ?!


Wissenswertes über Bienen

Die Biene

  • wiegt 0,1 Gramm
  • ein starkes Volk hat ca 50 000 Arbeiterinnen
  • tägliche Flugstrecke ~ 85 km (max. 175 km)
  • ist das einzige Tier, das körpereigenes  Wachs produzieren kann
  •  für ein Kilo Honig müssen drei Kilo Nektar eingetragen werden. Die Flugstrecke dafür reicht sechs Mal um die Erde
  • Im Sommer legt die Königin 2000 Eier/Tag
  •  die Königin lebt drei bis fünf Jahre
  • eine Arbeiterin vier bis fünf Wochen im  Sommer

 

Gefahren für Bienen

Das Insektensterben, das auch eine ernste Gefahr für unsere Bienen ist, resultiert aus mehreren Faktoren: industrialisierte Landwirtschaft, Monokultur, Spritzmittel und Varroa. Monokulturen wie Mais sind Nahrungswüsten für Insekten. Spritzmittel wie Neonicotinoide beeinflusst das Nervensystem der Bienen. Glyphosat vernichtet wertvolle Blüten, Kräuter und Blumen. Die Varroa ist eine eingeschleppte Milbe, mit der die europäische Honigbiene nicht umgehen kann.

 

Imkermuseum

Im Brunnenhaus von Schillingsfürst befindet sich auf der obersten Ebene unser Imkermuseum. Hier werden die Historie der Imkerschaft, ihre Werkzeuge und  Beuten aufgezeigt und erklärt. 

Wir bieten Führungen auf Anfrage an. Bitte nehmen sie Kontakt mit uns auf. Die Führungen sind kostenlos.

 


Bienen und Ihre Produkte

Honig

Bienen tragen den Nektar von den Blüten unserer Blühflächen in den Stock. Durch Hinzufügen körpereigener Stoffe der Biene wird aus Nektar Honig.  Am bekömmlichsten und beliebesten sind Blütenhonig, Sommertrachthonig und Waldhonig.

Blütenpollen

Während Bienen den Nektar aus der Blüte aufsaugen, nehmen sie gleichzeitig Pollen auf, um mit diesem die nächste Blüte zu bestäuben. Diese Bestäubungsleistung ist eine der wichtigsten Leistungen unserer Honigbienen. Einen Teil der Pollen nehmen sie mit in den Stock. Dort kann er geerntet werden. Blütenpollen ist reines pflanzliches Eiweiß und enthält wertvolle Inhaltstoffe, die bis heute nicht synthetisch nachgebildet werden können.

Propolis

Propolis sammeln Bienen von Knospenharzen und fügen körpereigene Stoffen zu. Sie verwenden es als starkes Antibiotikum um Viren, Pilze und Bakterien im Stock abzutöten. Für Menschen ist es als ein nützliches Nahrungsergänzungsmittel einzustufen.

 

Wachs

Wachs ist der Baustoff der Bienen. Mit diesem bauen sie ihre Waben, welche gleichzeitig als Brut und Lagerstätte dienen.  Die Biene ist das einzige Insekt, dass ihren Baustoff selbst herstellen kann. Bienenwachs brachte im Mittelalter Licht in die dunklen Stuben, nachdem die Sonne untergegangen war.